Gedanken zur Zucht

Seit meiner Kindheit halte ich Tiere und habe auch schon früh angefangen zu züchten. Bis zum heutigen Tag hat mich diese Faszination nie losgelassen. Für mich ist aber klar, dass ich etwas züchten möchte und nicht vermehren. Zucht bedeutet für mich ein gewisses Ziel vor Augen zu haben und auf dies hin zu arbeiten und jeweils zu verbessern.

Bei den Französischen Bulldoggen steht ganz klar der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund. Ich züchte diese unglaublich tolle Rasse schon seit über 10 Jahren und der Ursprung war damals Juvaltas Bullyzucht. In den ersten Jahren wurde sehr intensiv darauf geachtet, dass die Hunde uneingeschränkt atmen können und somit auch für längere Wanderungen und auch Joggen fit sind. Auch dass meine Hündinnen auf normalem Weg – ohne Kaiserschnitt – gebären können, war mir immer sehr wichtig . Diese Ziele sind nun soweit erreicht und nun habe ich mir weitere Ziele gesteckt.

Ich war immer schon begeistert  von der grossen Farbenvielfalt, wobei diese vor ein paar Jahren bei den Bullys noch nicht so gross war.

Besonders angetan bin ich von der Farbe «blau» sowie «choco» und hatte auch immer wieder zwischendurch Welpen in diesen Farben. Mein Traum war schon vor Jahren «merle»-Varianten sowie in «tan» zu züchten. Nun arbeite ich wieder auf diese exklusiven Farben hin und bin immer wieder überrascht was sich da ergibt. Ich bin Mitglied beim ERV.